Hilfsmittel zur Kommunikation, PC-Bedienung und Umfeldsteuerung
Unsere Servicenummer: 0800 734 28 47 (kostenfrei + bundesweit)


nop

Meine Berufspubertät

Ich habe die MT4 bei diesen besonderen Dates vermisst

Anastasia
Verliebt: Anastasia hat "ihn" gefunden - ihren Traumjob

Mein Name ist Anastasia Schulezhko. Ich bin 19 Jahre alt. Ich werde jetzt die Handelsschule in Aachen besuchen, nachdem ich ein Jahr einen Bildungsgang in Informatik gemacht habe. Ich hatte neben den Fächer für Informatik auch kaufmännische Fächer wie zum Beispiel Rechnungswesen. Dabei fand ich den Beruf der zu mir passt.

Ich hatte keine Berufswünsche, die für meine Leben real waren. Dass ich mich in einen Beruf verlieben werde, das war einen Überraschung für mich. Im Berufskolleg Aachen habe ich das Fach Rechnungswesen. Das hat mir viel Spaß gemacht. Mit meinen Lehrer hatte ich viele Gespräche darüber, ob dieser Beruf für mich in Frage kommt. Jetzt bin ich mir sicher, dass der Beruf zu mir passt. Meine Behinderung hindert mich nicht eine Buchhalterin zu werden. Es war ein langer Weg, den Beruf für das Leben zu finden.

Ich war in der achten Klasse als ich in die “Berufspubertät” kam. Ich fragte mich, was passiert nach der Schule? Wer bin ich in der Arbeitswelt? Kann ich etwas leisten? Zu der Zeit hatte ich noch keinen Talker. Den hätte ich gut gebrauchen können für die unangenehme Gespräche mit dem Berufsberater. Die alle nur an das eine denken: Die Abschiebung in die Werkstatt für Behinderte.

Anastasia
"So nicht!": Mit dem Talker besser zur Wehr setzen

Heute ist der Berufsberater keine große Hilfe und schon gar nicht mit einer Sprachbehinderung. Man wird oft in die Werkstatt für Behinderte geschickt. Mit dem Talker kann man sich besser zur Wehr setzen. Vielleicht beeindruckt man den Berater schon damit, dass man mit dem Gerät umgehen kann. Ich hatte viele Gespräche mit meiner Mutter, Lehrer, Freunde, Berufsberater und mit der Gruppenleitung. Es tat mir gut viel zu reden.

Ich habe ein Praktikum in einer Werkstatt für Behinderte gemacht. Ich hatte ein nettes Team, doch ich brauche eine Herausforderung. Ich kann mir vorstellen, nur als eine Buchhalterin zu arbeiten. Ich bin sehr froh, dass diese Phase vorbei ist. Jetzt übe ich mit meiner DynaVox MT4 Vorstellungsgespräche in einem geschützten Rahmen. Es war eine wichtige Phase in meinen Leben. Ich habe mich kennengelernt und habe keine Angst mehr von dem Berufsleben, weil ich mir zur Not auch vorstellen kann, als eine Buchhalterin in einer Werkstatt für Behinderte zu arbeiten.



DatenschutzImpressum
© 2011-2016 REHAVISTA GmbH - Die kommerzielle Nutzung der angebotenen Inhalte (Programme, Texte, Vorlagen, Bilder, Videos, etc.) ist nicht gestattet!