Hilfsmittel zur Kommunikation, PC-Bedienung und Umfeldsteuerung
Unsere Servicenummer: 0800 734 28 47 (kostenfrei + bundesweit)


nop

"Ein fast selbstständiges Leben"

Jörg Dahlke organisiert seinen Alltag mit den Augen

von Jörg Dahlke

Jörg Dahlke mit seiner Frau Birgitt
Jörg Dahlke mit seiner Frau Birgitt

Mein Name ist Jörg Dahlke. Ich bin 35 Jahre alt. Von Beruf bin ich (naja, war ich) Webdesigner und Netzwerk-Techniker. Am 28. März 2006 bekam ich die Diagnose ALS. Wir wussten erst gar nichts damit anzufangen, doch mit der Zeit wurde uns bewusst was für eine “ARSCHKARTE” ich gezogen habe. Wir wussten dann, was mich doch endgültig erwartete.

Ich begann sofort im Internet zu suchen, wie der Krankheitsverlauf enden könnte. Meine Selbständigkeit würde allmählich den Bach runter gehen. Im Internet stieß ich auf einige Foren, die mir halfen, mich mit meiner Krankheit zu konfrontieren. Einige Hilfsmittel wollte ich erst nicht akzeptieren, doch dann entdeckte ich verschiedene Augensteuerungssysteme. Ich entschied mich für den MyTobii.

Da dieses System eigentlich alles beinhaltet, was ich für eine “neue Selbständigkeit” brauche, haben wir dies bei der Krankenkasse beantragt und in kürzester Zeit auch bewilligt bekommen. Am Tag der Lieferung begann ich sofort mit der Programmierung meiner Bedürfnisse.

Durch meinen erlernten Beruf hatte ich keine großartigen Probleme beim Programmieren. MyTobii erkennt meine Augen auf Anhieb und präzise. Durch diesen hohen Erkennungswert ist es mir möglich, mit dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop und dem Programm Dreamweaver meine Webseite www.the-true-live.de pixelgenau zu steuern. Durch den integrierten USB-Anschluss ist es mir möglich, verschiedene Geräte anzuschließen. Zum Beispiel kann ich jetzt wieder durch den enthaltenen Infrarot-Anschluss unser Festnetztelefon, meinen Fernseher, die HiFi-Anlage und den DVD-Spieler ohne fremde Hilfe bedienen. Durch einen Bluetooth USB-Stick ist das Versenden und Empfangen von SMS über mein Handy problemlos möglich. Die integrierte Sprachausgabe erlaubt es mir, wieder zu telefonieren und mit meinen Freunden zu plaudern.

Das einfache Steuern von sämtlichen Programmen ermöglicht mir eine Selbständigkeit, die mir den Alltag um einiges erleichtert. Das beiliegende Akkupack erlaubt es mir, den MyTobii für ca. 7 Stunden unabhängig zu benutzen – auch unterwegs. Das individuelle Anpassen des Benutzers ist einfach genial.

Dreharbeiten
Drehpause: Im Hause Dahlke filmt das Team von RTL Punkt 12.

Ich würde sehr gerne meine Erfahrungen an alle diejenigen weitergeben, die auf Hilfsmittel wie MyTobii angewiesen sind.

Im November hatten wir das RTL Punkt12 Fernsehteam zu Hause, die über mich, meine Krankheit und MyTobii berichten. Der Bericht kann über meine Homepage www.the-true-live.de angesehen werden.

Ich möchte allen Beteiligten, die bei der Entwicklung des MyTobii mitgeholfen haben danken, dass Erkrankte dieser Art wieder ein fast selbständiges Leben führen können.

Am 11. September 2009 hat Jörg Dahlke den Kampf gegen die Krankheit ALS verloren. Jörg war stets sehr engagiert, seine Fähigkeiten zum Wohle anderer UK-Nutzer einzusetzen. Aus diesem Einsatz heraus entstanden Kommunikations-Oberflächen, die REHAVISTA anderen Tobii-Anwendern zur Verfügung stellen durfte. Auf Jörg Dahlkes ausdrücklichen Wunsch hin lassen wir seine selbst verfasste Geschichte und sein erstelltes Material weiterhin auf unserer Seite.
Die von ihm programmierten Benutzoberflächen finden Sie auf unserer Seite im Bereich Materialien - Tobii

Mehr über Jörg Dahlke erfahren Sie auf der Homepage www.the-true-live.de



DatenschutzImpressum
© 2011-2016 REHAVISTA GmbH - Die kommerzielle Nutzung der angebotenen Inhalte (Programme, Texte, Vorlagen, Bilder, Videos, etc.) ist nicht gestattet!